28. Mai 2010

Manchmal muß man Prioritäten setzen im Leben...

...und das habe ich gerade getan. Ich habe die Notbremse gezogen und meinen Job gekündigt. Es war mit Abstand die schwerste Entscheidung meines Lebens! Ich fühle mich noch immer sehr hin und her gerissen, denn ich kann behaupten dort nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde zu haben. Einige ganz besondere haben mich in den letzten sieben Jahren durch viele schwere Zeiten getragen und in den guten bis zur Ohnmacht mit mir gelacht. Aber die Zeiten haben sich geändert. Mein Privatleben ist endlich gefestigt, der wichtigste Mensch nach Itzi ist mein Bald-Mann Basti und ich kann meine Zukunft anders planen als noch vor zwei Jahren.
Hinter gewissen Philisophien der großen Konzerne kann man stehen für gute Arbeitszeiten und recht gute Bezahlung...aber wenn man sich selbst gegenüber nicht mehr treu bleiben kann, muß man in die Eisen gehen. Manchmal muß man sagen "genug ist genug".
Die Menschen, mit denen ich in den letzten Jahren tagtäglich zusammen gearbeitet habe werden mir sehr fehlen. Tatsache ist, der ein oder andere wird sicher weiter einen Platz in meinem Leben haben, andere werden langsam verschwinden. Wie das so ist im Leben.
Ich bin unsagbar traurig darüber das es soweit gekommen ist, aber es wird schon weiter gehen - irgendwie. Ich habe noch keine Ahnung was ich tun werde, ich weiß noch nicht wohin mich der Wind trägt, aber ich freue mich auf neue Herausvorderungen, auf neue Menschen, auf ein Leben außerhalb eines Konzerns, der tut als wäre er traurig darüber mich zu verlieren, aber in Wirklichkeit froh darüber ist Personalkosten einzusparen...


So long...Nina

Kommentare:

  1. tja, so ist es im leben manchmal. aber du mußt sehen was für dich gut ist. wenn du dort "gute" freunde hattest, dann hast du die in 5 jahren noch.

    lg patti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    da muss ja irgendwas das Fass zum Überlaufen gebracht haben. Du wirst sicherlich tausend Kämpfe ausgestanden haben, um diesen Schritt zu tun. Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du das Alles gut durchstehst.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen